Interview mit Agon Amzai: «Ich bin nicht der geborene Verkäufer»

Im Hinblick auf eine mögliche Weiterbildung hat sich unser Arbeitskollege Agon Amzai für einen internen Schnuppertag im Arcplace Büro im Zürcher Seefeld entschieden. Dabei erhielt er spannende Einblicke in die Bereiche HR und Marketing. Wie er diesen Tag erlebt und welche Eindrücke er dabei mitgenommen hat, erzählt er uns im Interview.

Agon, Du arbeitest seit 2018 als Scan Operator im Scan & BPO Center bei Arcplace. Warum wolltest Du nun bei HR und Marketing reinschnuppern?

Ich habe eine KV-Lehre abgeschlossen und dabei auch ein wenig HR und Marketing kennengelernt. Gleichzeitig habe ich von einigen Kollegen schon viel aus den beiden Bereichen gehört. Da wir bei Arcplace auch ein HR- und Marketing-Team haben und uns intern die Möglichkeit für Weiterbildungen angeboten wird, wollte ich die Gelegenheit nutzen und mir diese beiden Abteilungen mal genauer anschauen. Denn in den Beruf als kaufmännischer Angestellter will ich eigentlich nicht mehr zurück, obwohl es da ja auch unterschiedliche Richtungen gibt, die man einschlagen könnte. Was ich bestimmt weiss ist, dass ich mich stetig weiterbilden und nicht mein Leben lang als Scan Operator arbeiten möchte.

 

HR und Marketing sind zwei unterschiedliche Bereiche. Warum ausgerechnet diese beiden Teams?

Diese beiden Bereiche haben mich einfach am meisten interessiert und ich habe mich da persönlich auch «gesehen». Aus meinem Freundeskreis habe ich schon oft gehört, dass diese Jobs spannend und interessant sind. Und da ich von unserer HR-Abteilung das Angebot erhalten hatte, gleich bei beiden Teams reinzuschauen, habe ich diese Chance genutzt.

 

Während meiner KV-Ausbildung habe ich auch schon Gehversuche im Verkauf gemacht – leider bin ich nicht der geborene Verkäufer. Damals durfte ich für eine Papier-Firma verkaufen (jetzt arbeite ich wieder mit Papier, aber halt anders ;-). Auch Lebensversicherungen sollte ich während eines Praktikums an den Mann und die Frau bringen. Diese beiden Erfahrungen haben mir klar gezeigt: Verkauf ist nichts für mich.

 

Was waren Deine Erwartungen an diesen internen Schnuppertag?

Ich wollte so viele Informationen wie möglich aufnehmen, um mir ein persönliches Bild von HR und Marketing bei der Arcplace machen zu können.

 

Wie hast Du Dich auf diesen Schnuppertag vorbereitet?

Um ehrlich zu sein, habe ich mich nicht besonders vorbereitet. Ich hatte ja im Vorfeld schon ein Gespräch mit Daphne, unserer Head Human Resources, zum Thema Weiterbildung und erhielt dann auch das Angebot für diesen Schnuppertag.

 

Agon-mit-Daphne

Daphne Rich, Head Human Resources, gibt Agon einen ersten Einblick in die Aufgaben des HR bei Arcplace.

 

Was hat Dir im HR richtig gut gefallen, was fandest Du «nicht so prickelnd»?

Da kann ich gar nicht so viel sagen, weil mir ein tieferer Einblick verwehrt blieb. Nein! Nicht, weil mir unser HR-Team nicht mehr zeigen wollte, sondern es nicht durfte – aus Datenschutzgründen. Ich durfte einfach etwas an der Oberfläche schnuppern und kann mir trotzdem gut vorstellen, was die Hauptaufgaben sind. Es ist bestimmt kein monotoner Job und Flexibilität ist gefragt – auch im Kontakt mit Mitarbeitenden. Flexibilität ist eine meiner Stärken, das entspricht mir sehr.

 

Agon-mit-Dajana

Agon soll gleich selbst kreativ werden. Dajana Adamcic, Marketing & Communication Spezialistin bei Arcplace, erklärt ihm seine nächste Aufgabe.

Und was hat Dir im Marketing gefallen und was weniger?

Es wurde mir wieder mal aufgezeigt, dass ich leider nicht der Kreativste bin. Wenn ich Dinge machen muss – wie zum Beispiel unter Zeitvorgabe einen Teaser für Social Media schreiben – liegt mir das nicht. Unter Druck und auf Kommando eine Idee zu haben und kreativ zu sein, ist schwierig. Was mir aber sehr gefällt, ist die Abwechslung im Marketing, da wird es nie langweilig. Jeder Tag ist anders und das macht den Job auch so spannend. Ich habe erkannt, wie viel Aufwand hinter dem Marketing steckt. Aber Social Media ist immer noch nicht mein Ding (lacht).

 

Welche weiteren Erkenntnisse nimmst Du heute mit?

Ich muss den Tag erst Revue passieren und alles setzen lassen. Ob ich einen dieser Bereiche für eine Weiterbildung tatsächlich in Erwägung ziehe, kann ich jetzt noch nicht sagen.

 

Wie fühlst Du Dich nach diesem Tag?

Bereichert, einen Tick erfahrener und dankbar!

 

Herzlichen Dank Agon für das Interview.

#Mitarbeitende #Team #Zukunft #HR #Karriere #Schnuppern #Arcplace #AgonAmzai #Weiterbildung

Irene Feusi

Irene Feusi

arbeitet seit Februar 2015 als Marketing & Communication Managerin bei Arcplace.

Mehr von: Irene Feusi